Kreislauf der Natur

Jeder von uns ist ein Teil von Gott und der Natur

Charles Darwin sagte es richtig

„Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, sondern eher diejenige, die am ehesten bereit ist, sich zu verändern.“

Alles was lebt ist beseelt

Man vermutet, dass die ältesten Nervenzellen (Neuronen), die mit unserem Hirn identisch sind, ca. 1 bis 1.3 Milliarden Jahre alt sind.

Nerven leben, das spürt man, wenn man Schmerzen hat. Warum weiss jetzt der Nerv, dass er zum Hirn gehört und die Impulse dahin senden muss. Und innerhalb vom Hirn kann es wiederum verschiedene Aufgaben geben: Augen, Ohren, riechen, schmecken oder fühlen.

Auch Pflanzen haben Nerven wie z.B. die Mimose oder die Sonnenblume, die folgt mit dem Kopf der Sonne.

Eine provakante Frage ist: Wie alt ist denn die Seele?

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott. Die Natur ist der unmittelbare Ausdruck des göttlichen Willens.

Zitat von Werner Heisenberg

Gibt es einen wissenschaftlichen Gott?

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.