Hochzeitsgelübde

Das Eheversprechen ist und bleibt ein Eid. Es ist unerheblich, ob selbst ausgesprochen: »Bis dass der Tod uns scheidet«, oder ob die Frage: »Bis dass der Tod euch scheidet«, mit einem »Ja« besiegelt wird. Immer ist der Tod dabei. Der Tod lässt keine Zweifel zu, der Tod lässt keine Auswege.

Was, wenn sich die Verheirateten vor dem Tod trennen und sich für getrennte Wege entschieden haben? Dann ist das Herz immer noch an das Hochzeitsgelübde gebunden. Das Schloss zum Herz ist wie verstopft und keine neue Liebe hat einen Zugang zum Herzen, weil es energetisch gebunden wurde. Verstandesmässig ist der neue Partner/die neue Partnerin absolut richtig, aber das Herz will irgendwie nicht mitmachen.

Schlimmer ist, wenn das Gelübde Ewige Liebe gesprochen wurde. Die Folgen im nächsten Leben sind: man hat genaue Vorstellungen von seinem Partner/seiner Partnerin und niemand kann das erfüllen, ausser der Glücksfall tritt ein, dass man sein versprochenes Gegenstück findet. Aber das ist immer wie ein Sechser im Lotto.

Hochzeitsgelübde - Scheidung - Herz bleibt durch das Gelübde besetzt

6.00 Fr. ()

   Inkl. 0 % USt. zzgl. Versand

Kann nicht in folgende Länder geliefert werden:

Sofort ab Lager

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.